Das OHG auf Projektreise nach Finnland – internationale Kooperation at its best

Bild oben: Die Erasmus+ Schülerinnen und Schüler unseres Projekttreffens in Finnland nach einer Woche erfolgreicher internationaler Projektarbeit

Ende Februar machten sich acht OHG Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 11 auf den Weg nach Finnland, genauer gesagt in den Süden Finnlands nach Sastamala, wo unsere finnische Partnerschule liegt. Anlass der Reise war unser von der EU gefördertes Projekt „Young people and urban citizenship – students managing photo and video projects on urban chances and challenges“, das wir mit unseren langjährigen Partnerschulen aus Estland, Finnland und Italien und unserer neuen Partnerschule in Spanien über einen Zeitraum von 2 Jahren durchführen.

finnland 01

Ankunft der OHG Schülerinnen und Schüler am Flughafen von Helsinki

Nachdem im letzten November/Dezember beim ersten Treffen am OHG kulturelle Aspekte der Stadtentwicklung im Fokus der Projektarbeit standen, wurden in Finnland Smart-City Konzepte in den Blickpunkt genommen.

Ziel der Projektarbeit in internationalen Teams war das Kennenlernen und die Bewertung bzw. Weiterentwicklung einer App – Tampere.Finland, die die Stadt Tampere für ihre Bürger entwickelt hat und die u.a. dazu beitragen soll, dass sich die Stadt Tampere im Sinne einer Smart-City weiterentwickelt. Hierzu erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Einführung durch Repräsentanten der Stadt Tampere und im Umweltzentrum Moreenia. Zwei Teams waren für die Dokumentation aller Aktivitäten in Form von Fotos und Videos verantwortlich.

finnland 02 finnland 03

Zu Besuch bei der Stadt Tampere und im Umweltzentrum Moreenia

Im Anschluss besuchte die Gruppe Hiedanranta, ein ehemaliges Fabrikgelände, das in den kommenden Jahren in ein den Ansprüchen einer Smart-City genügendes Stadtviertel umgewandelt werden soll. Schon jetzt haben sich dort eine Reihe von innovativen Start-ups und alternativen Veranstaltungszentren angesiedelt.

finnland 04

Auf Entdeckungstour in Hiedanranta

Alle während der Woche gesammelten Eindrücke wurden bei der Auseinandersetzung mit der Projektaufgabe – der Weiterentwicklung der Tampere.Finland App und der Erstellung von Foto- und Videodokumentationen - einbezogen.

finnland 05 finnland 06

Die Projektteams bei der Arbeit

Am Ende der Woche versammelten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Turnhalle der Schule, wo die Projektteams ihre Ideen zur Tampere.Finland app präsentierten und ein direktes Feedback von anwesenden Vertretern der Stadt bzw. Entwicklern der App erhielten.

finnland 07

Die Schülerinnen und Schüler erhalten Feedback zu ihren Ideen zur Weiterentwicklung der Tampere.Finland App

Sportliche Aktivitäten und ein gemeinsamer Abend auf einer Jagdhütte mit einem Besuch der finnischen Sauna rundeten das Programm der Woche ab.

finnland 08 finnland 09

Bei einer Fat bike Tour und einer Wanderung erkunden die Schülerinnen und Schüler die finnische Landschaft

finnland 10 finnland 11

Gemeinsames Essen, Singen und Tanzen nach der Sauna

Mir persönlich hat das Erasmus+ Projekt in Finnland sehr gut gefallen. Es war eine Mischung zwischen Arbeit und Kulturaustausch. Bei der Projektarbeit konnte man seine Fähigkeiten mit anderen Leuten in einer Gruppe zusammenzuarbeiten, an einer sehr frei gestellten Aufgabe verbessern. Des Weiteren hat man durch den Aufenthalt bei seinem Host einen guten Einblick in die Kultur des Landes mitsamt den Traditionen bekommen. Hierbei sind vor allem das finnische Essen und die etlichen Saunas bemerkenswert gewesen. Durch den Aufenthalt mit Schülern aus ganz Europa findet gleichzeitig noch ein Austausch mit anderen Nationen statt. Dadurch entstehen natürlich auch Freundschaften mit Menschen aus ganz Europa. Zusammenfassend kann man sagen, dass der Aufenthalt in Finnland mit dem Erasmus+ Projekt eine einzigartige Erfahrung war.

Otto, K1

finnland 12

Blick auf einen der vielen finnischen Seen

Die Reise nach Finnland hat mir viele neue Freundschaften und Erfahrungen gebracht. Ich habe viel über unterschiedliche Kulturen und Länder gelernt und nebenbei meine Englischkenntnisse verbessert. Ich kann es nur Jedem empfehlen, an diesem Projekt teilzunehmen, da es einen nicht nur schulisch, sondern auch privat sehr weiterbringt und man viel dazulernt. Auch von meiner Gastfamilie wurde ich herzlich aufgenommen und habe mich dort sehr wohl gefühlt.

Caren, K1

Das Erasmus+ Meeting in Finnland war sehr interessant. Wir bekamen dadurch die Chance, die finnische Kultur, finnisches Essen und viele coole Leute kennenzulernen. Wir waren mehrmals in der Sauna, genossen gemeinsame Abende in Hütte im Wald und arbeiteten am Projekt in internationalen Teams, was auch spannend ist. Wer viele verschiedene Kulturen entdecken will, in ein neues Land reisen möchte oder auch in internationalen Teams an einem Projekt arbeiten möchte, sollte bei Erasmus+ teilnehmen.

Simeon, K1

finnland 13

Die Stadt Tampere by night

Die Zeit in Finnland verging wie im Flug! Wir hatten eine unvergessliche Woche, in der wir die finnische Kultur und viele neue Freunde aus ganz Europa kennenlernen durften. Die finnischen Familien waren super gastfreundlich und bemühten sich sehr, uns eine schöne Woche im finnischen Alltag zu ermöglichen. Nach all den tollen Erfahrungen fiel uns der Abschied sehr schwer.

Karin, K1

Das Erasmus Programm in Finnland war eine super Erfahrung. Man hat nicht nur viel über andere Kulturen gelernt, sondern auch Kontakte geknüpft. Am besten war der Abend, den wir mit allen Erasmus Schülern und den Lehrern in einer Hütte verbracht haben. Jedes Land hat dort ein Lied gesungen und das war einfach megalustig und spannend. Ich hatte auch superviel Spaß mit meinem Host. Es war also alles in allem sehr gut.

Paulina Losch, K1

finnland 14

Begegnung mit einem finnischen Troll im Wald von Ellivuori

Mir hat die Erasmus + Reise nach, bzw. in Finnland sehr gut gefallen. Ich habe neben der Verbesserung meiner Englischkenntnisse auch die Kultur und den normalen Alltag dort kennengelernt. Auch die Familie, bei der ich wohnte und die Menschen dort sind alle super nett. Ich habe viele neue Freunde kennengelernt.

Emma, K1

Unsere Reise nach Finnland hatte zwei Seiten, zum einen waren wir sehr produktiv und arbeiteten effizient an unseren Aufgaben und zum anderen hatten wir viel Spaß und genossen die Zeit beim Winter fun, bei Sauna Besuchen und Partyabenden. Alles in Allem hatte ich sehr viel Spaß, konnte viel lernen und durfte neue Leute kennenlernen.

Christian, K1

Wir hatten eine sehr schöne erlebnisreiche Woche in Finnland. In verschiedenen internationalen Gruppen haben wir an einem Projekt gearbeitet, was sehr viel Spaß gemacht hat! An einem Abend haben sich alle Erasmus Schülerinnen und Schüler in einer Hütte getroffen, wo wir in der Sauna waren und viel Spaß hatten. Die Gastfamilien waren alle sehr nett und haben uns herzlich aufgenommen. Die finnischen Schülerinnen und Schüler waren alle sehr offen, und es haben sich sehr viele neue Freundschaften gebildet.

Lilli, K1

Unser nächstes Projekttreffen führt uns im kommenden Oktober nach Estland, wo wir gemeinsam projektorientiert zu wirtschaftlichen Chancen und Herausforderungen der Stadtentwicklung arbeiten werden.

Kubino Mensa

Speisepläne hier:

Kubino Mensa

AstraDirect

Schließfächer im OHG über:

AstraDirect

DSBmobile

Vertretungsplan Schüler bei:

DSBmobile